Tag-Archiv | News

Schule kann dank eurer Hilfe wieder eröffnet werden

Nachdem der Vermieter der Schule die Miete einfach verdoppelte, und damit unser Budget sprengte, hat er sein Angebot deutlich nachgebessert und versprochen, das kaputte Dach zu reparieren, wenn wir eine weniger erhöhte Miete akzeptieren. Dank eurer Spenden können wir nun die Schule erneut eröffnen.

Die Kinder danken euch von Herzen und sind überglücklich,
dass  sie ab nächster  Woche wieder in die Schule gehen können.

"Zeigt her eure Kleider, zeigt her eure Schuh..." (20. Dezember 2012)

Wir können zwar den ersten Monat sicherstellen, benötigen jedoch immer noch ein paar Unterstützer, welche uns monatlich unterstützen möchten, damit wir die Schule langfristig sichern können:

Einmalspende
Jetzt einfach, schnell und sicher online spenden – mit PayPal.

Monatliche Spende 5,- €
Jetzt einfach, schnell und sicher online spenden – mit PayPal.

Monatliche Spende 25,- €
Jetzt einfach, schnell und sicher online spenden – mit PayPal.

Monatliche Spenden können über Paypal jederzeit selbst gestoppt werden.

Spendenkonto

Donate - Spende
Volksbank Tullnerfeld eG – Kontoinhaber: help4children
KtoNr.: 208 358 20 000 – BLZ: 40630
IBAN: AT164063020835820000 – BIC: TUVTAT21XXX

Vielen Dank für eure Hilfe!

Erste Lieferung in Nairobi angekommen

Wir danken allen Spendern von Kleidung, Schuhen und Spielwaren für die Kinder von Tumaini – Hope for the Children in Korogocho, Nairobi, Kenia. Die erste Lieferung wurde am 19. Dezember 2012 vom Postamt abgeholt, da Autostreiks aufgrund der Wahlen das ganze etwas verzögert hatte. Ebenso bedanken wir uns bei allen, die uns hierbei finanziell unterstützt haben. Die Kinder danken allen Spendern und wir haben auch ein paar Bilder und Videos. Vielleicht erkennen Sie ja auch Ihre Sachspende auf den Bildern. Einiges konnte aus finanziellen Gründen noch nicht gesendet werden, was jedoch im Januar/Februar nachgeholt wird. Hier nun viel Spass mit den Bildern und Videos:

Ready for your Donation

Donate - SpendeDer Verein ist nun seit dem 8. November 2012 offiziell gegründet, als mildtätig anerkannt und im zentralen Vereinsregister eingetragen. Seit heute ist unser offizielles Spendenkonto angemeldet und am Samstag treten wir zum ersten Mal in der Öffentlichkeit auf. Wir machen also die ersten Schritte und brauchen DEINE Hilfe um den Kindern richtig helfen zu können.

Neue Bewohnerin im Tumaini Heim

Eine neue Bewohnerin im Tumaini Heim, ca. 1 Jahr alt,  wurde im Abwasserkanal gefunden. Das Kleinkind wurde gut ernährt und angeblich hat die Mutter es ausgesetzt nachdem der Mann starb und sie es nicht mehr ernähren konnte. Das Kind wurde gesäubert und scheint gesund und aufgeweckt zu sein. Der Name ist bisher nicht bekannt.

Wer Interesse an einer Patenschaft hat kann sich gerne melden, aber jeder EURO zählt und hilft ungemein.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

help4children finanzierte Kevin die notwendige Behandlung

Kevin MwangiKevin, der noch an einer Augenverletzung leidet die noch nicht ganz verheilt ist, erkrankte vor kurzem am Typhus  Fieber. Die Ärzte haben es zwar richtig diagnostiziert, für eine Behandlung im Krankenhaus fehlte aber das Geld. Die „Naturheilmittel“ halfen nicht und auch die Nahrung war knapp, was auch nicht gerade hilfreich bei der Heilung ist. Kevin litt immer stärker an Bauchkrämpfen und weder er noch die anderen Kinder konnten seit zwei Tagen nicht im gemeinsamen Zimmer einschlafen. Da diese Krankheit lebensbedrohlich sein kann, sandten wir das nötige Geld für die Behandlung und Kevin ist bereits wieder zuhause, hat die nötige Medizin und kann wieder lächeln. Auch andere erkranken immer wieder an  Typhus, jedoch erholen die sich auch oft ohne die Behandlung wieder. Könnten wir im Heim für bessere hygienischen Bedingungen sorgen, wäre diese Bedrohung wesentlich kleiner.

Wir freuen uns, dass wir hier helfen konnten und benötigen dringend weitere Unterstützer, um auch weiterhin für die Gesundheit sorgen zu können.

Kurzgeschichte aus Tumaini

Halbwaise aus Tumaini, auf die Straße gesetztStellt euch vor, ihr sitzt mit den Kindern in der Schule, plötzlich reisst jemand die Tür auf, ihr seht eine Frau in der Tür die ein Kind hereinwirft, sprichwörtlich, die Tür wieder zuschlägt und verschwindet. Was würdet ihr da tun wenn die Kinder die schon im Heim kaum was zu essen haben?

Kurzum, das Kind wurde zur Polizei gebracht, damit die Familie ausfindig gemacht werden kann. Sollte das nicht möglich sein, so wird das überbelegte Heim noch voller. So gibt es nicht nur ein Geldproblem mehr, sondern auch noch ein Platzproblem.

Wir benötigen dringend Unterstützer um diese Situation zu verbessern!

Diesem Kind ging es leider auch nicht viel besser,
nur wurde es abgegeben und nicht geworfen…